Technologie

Verbano Film stellt seine Folien mit dem CAST Extrusionsverfahren her.
Bei diesem Prozess wird das Rohmaterial, in unserem Fall Polypropylen (als Granulat), zu einer flexiblen Folie mit der gewünschten Rollenbreite und Stärke verarbeitet und transformiert.

Die Folie wird durch folgende Extrusionsprozesse hergestellt:

- Co­-Extrusion: Produktion der Folie (in der Stärke) über einen mehrlagigen Schichtaufbau, hergestellt aus einem Rohmaterial oder aus einer Mischung / Blend verschiedener Rohmaterialien. Die Dicke der einzelnen Schichten bei co­extrudierten Folien kann dabei variieren, je nach endgültiger Folienstärke, Einsatzzweck und Rohmaterialmischung. 

Die Folien werden auf 4 vollautomatisierten Extrudern produziert (1 Mono­Extruder & 3 Co­Extruder), alle ausgestattet mit einem Selbstüberwachungs­ System, um die Einhaltung der Produktions­ und Qualitätsparameter innerhalb der spezifizierten Toleranzen zu garantieren. Um eine hohe Effizienz und Gleichmäßigkeit der Produktion zu gewährleisten wird die Granulatzuführung durch ein automatisiertes System garantiert und kontrolliert, mit einer Anbindung an 24 Silos und mit einer Gesamtkapazität von 2000 Tonnen.

Der gesamte Produktionsausstoß von Verbano Film liegt derzeit bei ca. 16.000 Jahrestonnen.

Abhängig von Produkt und Anwendung können folgende Folien produziert werden:
- Stärken von 22 my (Minimum) bis 280 my (Maximum).
- max. Maschinenbreite 2800 mm.
- max. Rollendurchmesser bis zu 1000 mm.

Die Extruder produzieren hauptsächlich Folien für flexible Verpackungen mit Endanwendungen in den Bereichen Lebensmittel, Hygiene und Medizin. Sie stehen in abgegrenzten Bereichen (2 davon in Reinräumen mit Überdrucklüftungen), in denen sie vor möglichen Verunreinigungen wie Staub und Insekten geschützt sind. Diese Faktoren sind ausschlaggebend um das konstant hohe Qualitätsniveau während des gesamten Produktionsprozesses, besonders während des Aufrollens, für unsere Folien zu garantieren.

Innerhalb der Reinräume wird die Luft durch zwei Lüftungsanlagen über die Filter­ und die Klimaanlagen geleitet. Diese Reinräume ermöglichen es uns ein kontinuierliches, stabiles und kontrolliertes Klima mit einer geringen Konzentration luftgetragener Teilchen darzustellen; und weiterhin optimale Bedingungen für einen gleichbleibenden und reproduzierbaren Produktionsprozess innerhalb festgelegter Parameter zu schaffen.

Für diese Art von Produkten, mit einer empfindlichen Reaktion auf Umwelteinflüsse und Produktionsstörungen, und bei denen Einschüsse, Schmutzpunkte und Mikrolöcher nicht erlaubt sind (bzw. strengen Toleranzen unterliegen), wurde eine weitere zusätzliche Kontrolleinheit vor dem Aufrollen eingerichtet – ein optischer Scan­ und Fehleridentifikationsprozess.

Für jede Rolle wird bei uns ein Produktionsprotokoll archiviert: zum einen zur Verwendung als Richtlinie für die nachfolgenden Prozesse, zum anderen als begleitendes Zertifikat bzw. als Produktionsprotokoll für eine lückenlose Dokumentation der auszuliefernden Ware. CPP oder Cast Polypropylen braucht nach dem Extrusionsvorgang eine Stabilitätsperiode (Kristallisierungszeit); bei Verbano Film wird dieser Prozess im Ruheraum bzw. im sogenannten Wärmeraum beschleunigt und normalisiert.

Um das Angebot von Verbano Film zu vervollständigen, stehen noch Ihnen noch weitere Service Angebote zur Verfügung, wie z.B. Schneiden & Umrollen (auf 3 Maschinen) sowie einmaliges Falten für Halbschläuche (auf 2 Maschinen).    
We use cookies to deliver you the best experience. By browsing our website you agree to our use of cookies. Learn More